votavarecords-boxset-all.jpg
VotavaRecords_Collectors-Box.png
 

Exclusive collector´s box out of manila cardboard, embossed by hand and limited to 100 copies.

 
votavarecords-blockbarley-clockwerk.jpg
 

Splitsingle, 7" vinyl, music by Block Barley (Beat for pro era 4:30) and Clockwerk (Sugarfree 4:24) Clockwerk at Facebook | Block Barley at Soundcloud

 
VotavaRecords_7Inch.jpg
 

2 signed artprints of Julian Rentzsch (www.julianrentzsch.de) included, only available in this collector´s box, highquality Giclee-print on Hahnemühle paper, museum-quality. 

 
VotavaRecords_Artprints.jpg
 

Besides the vinyl, the collectors box includes these artprints, a limited sticker, a 45 adapter and a super-mini jukebox coin. The proceeds are used to support musiker ohne grenzen in the form of a drumcomputer as a donation.

 
VotavaRecords_uebersicht.jpg
 
 
 

Block Barley

Block Barley ist ein Beatmaker und Künstler aus Hamburg.
Sein Sound zeichnet sich durch vielschichtige Sample-Collagen, druckvolle Drums und selbst eingespielte Patterns aus. Stilistisch bewegen sich seine Produktionen von Lo-Fi, über Boombap bis zu experimentalen Sounds & Loops. Block Barley schafft es einen eigenen Sound zu kreieren, der oft schon aufgrund der Sample-Auswahl aus der Masse der aktuellen Beatmaker heraussticht.
Seit dem ersten 7"-Release 2003, folgten 2007 ein Longplayer auf HongKong Recordings und 2008 die Michigan Nights Single mit Guilty Simpson, welche auf weaintmusic und im Rahmen der Beat 45-Serie bei Melting Pot Music erschienen ist.

Clockwerk

Clockwerk ist ein Live-MPC-Performer und Fingerdrumming-Artist. 
Er ist ein Virtuose an den Drumpads und performt mit AKAI und Ableton-Geräten in ganz Deutschland, aber auch in diversen Ländern Europas. Dabei spielte er auf verschiedensten Bühnen, u.A. mit Künstlern wie Evidence, Betty Ford Boys, Figub Brazlevic & OFT, Amewu, DJ Stylewarz, Pete Rock, Chefket, DJ Robert Smith, uvm.
Clockwerks Live-Skillz gehen weit über den gewöhnlichen BoomBap-Sound hinaus. Er ist nicht einem bestimmten Genre zuteilbar, wandert zwischen den Beatwelten und stellt allerhöchstes Niveau, was das Live-Drumming angeht, auf der MPC dar.
Zudem ist Clockwerk extrem umtriebig – er tourt viel, spielt Street-Sessions, taucht spontan in Cyphers auf und ist Teil diverser Projekte.
2018 spielte Clockwerk mehrere Gigs zusammen mit Fifi The Raiblaster aus Südafrika und arbeitete mit der Jazzband Birdmoves zusammen.
Aktuelle Beiträge gibt es von Clockwerk auf der East-West Session EP von Figub Brazlevic und dem BeatsOnTheRoad Sampler von Ear-Sight, die beide 2018 erschienen sind.
Clockwerk gibt zudem diverse Fingerdrumming-Workshops (SMF, TimeTools Trial & Error Music Conference, uvm..) und arbeitete im Rahmen der UNESCO City of Music in Hannover mit Geflüchteten zusammen.